20.07.2010 Déjà-vu in Hameln

Nachdem das Team so halbwegs genesen war ging es dann nach Fallersleben (ja ja die Stadt mit dem Hoffmann v…) zum Bahnhof.

Das selbe Ergebnis wie bereits häufig erlebt ..versuche mal jemand dem Fahrkartenautomaten auf dem Bahnsteig 2 Fahrkarten (nach 4 Versuchen geschafft) und eine Fahrradkarte (nach x Versuchen abgebrochen) zu entlocken.

Der Zug kam, der Schaffner hat das Pino mit angefasst, (im RMV Verbund schauen die Herrschaften immer schnell weg) (oder schauen böse ob des Monsters in ihrem Zug) und dann nach Hannover. Kurz vor Einfahrt in den Bahnhof kam der Zugbegleiter und fragte wieder ob er bei ausladen des Pino mit anfassen soll!!!! Klasse Service.

Einfahrt in Hannover im Gleis 13, raus aus dem Zug und der Aufzug wir gerade modernisiert, Pino also die Treppen runter gerumpelt.

Anschlusszug fährt ab Gleis 1, drei mal darf man raten…Aufzug am Gleis 13 wird modernisiert, Pino auf die Rolltreppe und hoch…in die komfortabelste S-Bahn die wir je gesehen hatten.

Bodengleiche Einfahrt für das Tandem, viel Platz für das Tandem eine funktionierende Klimaanlage und Toilette.

In Hameln dann mal zu dem Hotel in dem wir 2008 (genauer am 16-07-2008) schon einmal gestrandet waren.

Das La Principessa gibt es noch, und liegt immer noch an der Weser.

Wlan ist immer noch kostenlos und was liegt näher als in den  Kaffee Stuben  Kaffee zu trinken.

Deshalb Déjà-vu

An der urigen Atmosphäre der Kaffee Stuben hat sich nichts verändert, den Laden kann man immer noch uneingeschränkt empfehlen, er liegt auch nur 50m vom Weserradweg entfernt.

Ansonsten hat sich die Fußgängerzone von Hameln genauso mies wie Fußgängerzonen in Deutschland entwickelt:viel Leerstand, viele Geschäft die Ketten angehören und eine Megabaustelle mitten drin.

Abends nach dem Essen  in der Pizzeria Roma Baustr. 5, naja so doll wars nicht, hatten wir beim Bummeln ein nettes Gespräch mit einem Herren mit interessanter Brille, 100m neben dem Weserradweg liegt das Radgeschäft  Fahrradies , den Herren mit der Brille gibt es wirklich….

Morgen geht es dann weiter Flussaufwärts nach Beverungen.

Km 5 Höhenmeter ??

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 20. Juli 2010 15:47
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Radtouren, Rostock Kassel 2010

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben