Main 2008 Volkach-Würzburg 62Km

Nach der gestrigen Tour wollten wir es etwas langsamer angehen lassen. Nach einem Kreativ Frühstück (heisst wirklich so) sind wir dann weiter gefahren.

Es ging immer den Kanal lang. Der Weg war bis Schwarzach schlecht, es waren div. Warnschilder diesbezüglich am Wegesrand, ferner wurde vor Eichenprozessionsspinnern gewarnt.

Wir waren dann relativ flott in Schwarzach, der weitere Weg ging dann an einer vielbefahrenen Straße nach Dettelbach.

Der weitere Weg über Mainstockheim nach Kitzingen war dann so la la.

In Kitzingen kommt irgendwie Toskanafeeling auf, die Weinberge sind schön präsent.

In Kitzingen darf man wieder auf die andere Mainseite, auf dem Weg nach Marktsteft hat und dann der Regen voll erwischt.

Bei mäßiger Laune (da nass und starker Gegenwind) haben wir in dem schönen Ochsenfurt eine kleine Rast eingelegt. Über die Alte Brücke kann man leider im Moment nicht fahren, auf dem Schild steht Reparatur. Als Reparatur würden wir dies jedoch nicht bezeichnen…..

Weiter ging es bei starken Gegenwind W 4 in Böen 60 km/h wie wir den Abend dann bei Wetteronline sahen (unterwegs waren es gefühlte  8 Windstärken).

Je weiter wir nach Würzburg kamen, je stärker wurde der Wind und der Regen. So beschlossen wir in Würzburg zu bleiben.

Ein Zimmer im Greifensteiner Hof war dann schnell gefunden, im regnerischen Würzburg sind wir dann noch etwas herum gelaufen.

Gefahren sind wir heute 62km, Höhenmeter 425m.

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 21. Juli 2008 20:06
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Main 2008, Radtouren

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben