Urlaub 30.10.- 06.11.2010 auf Usedom

Lange geplant (eben wegen unser immer  etwas chaotischen Urlaubsplanung) dies mal kurzfristig wieder in Ahlbeck im Autorenhaus die Wohnung Nr.14 gebucht.

Am 30.10. dann morgens um 6 Uhr los. Die ganze Fahrerei über Landstraße zur A5, dann auf die A7, ja unsere 17.5 km lange Lieblingsbaustelle bei Göttingen ist immer noch da, weiter auf die A2 nach Berlin, wo wir natürlich im DESIGNER OUTLET BERLIN noch shoppen wollten. Das Center wirkte irgendwie enttäuschend, viele Läden standen leer, aber der Mces war leider voll.

Die Reise ging dann über den Berliner Ring weiter auf die A11 und A20 bis zur Abfahrt Pasewalk-Süd und dann gut 100 nervende Kilometer mit vielen Starenkästen nach Usedom. Nach 870km konnten wir dann bei dem Vermieter Usedomtravel unseren Schlüssel entgegen nehmen.

Das Autorenhaus ist immer noch nicht fertig, obwohl schon seit 2009 in Betrieb. Es fehlen z.B.noch im Treppenhaus (1. Rettungsweg) so Kleinigkeiten wie eine funktionierende Entrauchung. Aber egal, die Wohnung war schnell bezogen, das Auto in der Tiefgarage verstaut und die Insel konnte wieder einmal erobert werden.

Für den nächsten Tag war dann schnell eine  Insel Safari ausgemacht, der Rest der Zeit verging mit “erholen”.

Am Mittwoch stand dann ein Besuch bei Freunden an, die in Prerow Urlaub machten.

Am Donnerstag dann Dauerregen also gönnten wir uns einen Besuch im Technik- und Zweirad-Museum. Es werden viele Exponate aus der DDR gezeigt, man fühlt sich an die Anfangszeiten der Technikmuseen Speyer und Sinsheim erinnert, es steht alles durcheinander, wer Autos und LKWs  aus der DDR Zeit mag ist hier gut aufgehoben.
Die restlichen Tage vergingen mit viel laufen, chillen und lesen leider wieder zu schnell rum.

Die Rückfahrt gestaltet sich als schwierig, bis Eisenach dann Regen ohne Ende, aber nach 10 Stunden Autofahrt waren wir dann wieder in Idstein.

Fazit: Usedom ist immer eine Reise wert. Auch nach 5 Besuchen entdeckt man immer was neues. Viele warten gespannt darauf, das Polen den Euro bekommt. In Świnoujście ist vieles neu gebaut und wartet auf frisches Geld aus Deutschland….

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 11. November 2010 16:44
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Urlaub

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben