Beitrags-Archiv für die Kategory 'Hase Pino'

Abschlussfahrt nach Frankfurt??

Sonntag, 10. Oktober 2010 14:52

Heute sollte , das Wetter topp, unsere vielleicht  letzte Pino-Tour 2010 starten.
Bei Sonne und 6o Celsius im Taunus los. Auf unserer optimierten Taunusroute sind wir über Eppstein, Hofheim und Kriftel nach Höchst an das Mainufer. 
An der Alten Schiffsmeldestelle Höchst wollten wir eigentlich pausieren, aber sie ist leider schon  abgebaut. Im  Bolongaropalast ein großes Tamtam (hmm, 10.10.2010, Überstunden für die Standesbeamten, das am Sonntag).

Abweichend von der “Standarttour” ging es diesmal die Nidda hoch bis Rödelheim. Wir wissen schon warum wir die Strecke nicht mögen: Viel Betrieb und die Brücken haben eine Durchfahrtshöhe von nur 1.80m.

Von Rödelheim über den alten Opelkreisel an dem Haupteingang der Messe (es ist gerade Buchmesse) vorbei, da war er wieder der Hase Pino Auffall Effekt, es ist immer wieder der uffriss mit dem Teil, wie man in Hessen so sagt.

Da unser Zug erst später fahren sollte, ging es dann zum  Westhafen, Cappuccino trinken.

In der  L·O·U·N·G·E am Westhafen dann 20 min auf die Bedienung gewartet, um dann unverrichteter Dinge (sprich ohne bedient worden zu sein) in das Druckwasserwerk gerade mal 20 m weiter zu wechseln.

Da wir schon immer mal in das “Denkmal des Jahres 2009” wollten (soll nach der F.A.Z. das neue In Lokal in Frankfurt sein) bot es sich förmlich an.

Nach 2 Cappus, mit je 3€ für Frankfurter Verhältnisse nicht gerade preiswert, schwangen wir uns auf das Pino und ab nach Frankfurt /Höchst zu Bahnhof.

Der (vielleicht letzte Radeltag für 2010) ging dann nach 54 km bei , Zitat Wetteronline  “So, 10.10. 15:00; 19.0°C ; wolkenlos) zu Ende.

Thema: Allgemein, Hase Pino | Kommentare (0) | Autor:

Der erste Versuch Bilder mit Geodaten zu versehen

Sonntag, 5. September 2010 15:59

Bei unser heutigen Pino-Tour nach Frankfurt haben wir das erste Mal versucht unsere Fotos mit Geodaten zu versehen.
Geknipst wurde häufig vom fahrenden Pino aus. Das Ergebnis ist interessant.

Elevation Profile

Lustig war heute eine Begegnung am Mainufer in der Alten Schiffsmeldestelle Höchst. Wir waren gerade in einer Tiefentspannungsphase, da interessierten sich ein  paar „Gestalten“ für unser Pino. Nach ein paar Minuten am Rad kamen sie zielstrebig auf uns zu (unter 40 Leuten in der Kneipe….Respekt) und fragten uns über das Pino aus.

Die „Herrschaften“ wollen sich auch eins zulegen und so konnten wir unsere Erfahrungen (insbesondere über das problembeladene Hinterrad sowie den suboptimalen Aftersales Service der Firma Hase) mitteilen.

Thema: Allgemein, Hase Pino | Kommentare (2) | Autor:

Wie wir zu einem Hase Pino kamen…..Ergänzungen

Sonntag, 22. August 2010 18:20

Unser Händler hatte uns bereits den vorhandenen Gepäckträger gegen einen Tubus Locc mit !! Federklappe getauscht.

IMG_0958
Tubus Locc
IMG_0963
Tubus Locc mit Federklappe

 

 

 

 

 

 

 

Der Tubus Locc hat sich in Verbindung mit dem Abus Granit X-Plus 54 sehr bewährt, man kommt auch an das Schloss wenn Taschen eingehängt sind. Nachteilig ist: Das  Abus Granit X-Plus 54 klappert auf schlechtem Untergrund.

 

Bei Fahrten durch den Wald stellten wir schnell fest: Unser Pino ist eine Dreckschleuder. Das Vorderrad wirbelt so viel Schmutz auf, das der Captain und die Technik (über die Reihenfolge kann man streiten) sehr schnell versifft, in dem Pinoforum wurde da schon häufiger drüber berichtet und auch Lösungen vorgestellt. Wir haben es so gelöst:

 

IMG_0954
Schmutzfänger vorne
IMG_0955
Schmutzfänger hinten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Summe sieht das so aus:

IMG_0956
Vorne und Hinten

Wie überlegen aber den hinteren Teil wieder zu demontieren.

 

 

 

 

 

IMG_0962
Shimano PD-A 530

Nach einigen Kilometern meinte das vordere Teammitglied, das sie doch es doch einmal mit Klickpedalen versuchen wollte. Also Schuhe gekauft und zum Fahrrad Claus der uns – wir haben bis dato ja keine Ahnung davon gehabt – die Fußplatten montieren sollte. Auch die haben sich bewährt.  Nur die Pedale haben wir gegen Shimano  Pedale PD-A 530 getauscht. Die kann man auch zur Not mit Straßenschuhen fahren.

 

 

 

IMG_0961
Lowe alpine Peak Runner

Als nächstes haben wir hinter dem Stokersitz eine Lowe alpine Peak Runner gekauft.
Sie passt genau an die Befestigungen am Sitz, 5L Inhalt und man kann sie sehr schnell ab- und so auch mitnehmen.

 

 

 

Für unsere GPS Geräte haben wir den Stoker den Original Halter von Hase gekauft, ist mit 49€ auch sehr hoch preisig und sein Geld aufgrund von mängeln eigentlich nicht Wert. Für das GPS des Captain musste eine Minoura Besso Befestigung für 8.25€ reichen.

IMG_0953
Captains GPS
IMG_0957
Stoker GPS

 

 

 

 

 

 

 

Mit den Getränkehaltern haben wir uns zunächst schwer getan. Es sollten diesmal 1.5L PET Flaschen reinpassen und bei ZEG wurden wir dann fündig.

Vorteil: Preiswert (9.90 €), leicht verstellbar für normale 1l Flaschen und worstcase 1.5L Flaschen von ALDI und Lidl. Eingebaut sind 2 Stück.

IMG_0959
Flaschenhalter

 

 

Zum Schluss noch die Hupe, die hat sich die letzten 1000 Km bewährt, klingeln hat nicht so gefruchtet.

IMG_0975
Hupe

Thema: Allgemein, Hase Pino | Kommentare (2) | Autor:

Wie wir zu einem Hase Pino kamen….Die Abholung

Samstag, 29. Mai 2010 19:43

Am 28.05.2010 haben wir die Nachricht bekommen, das das Pino da wäre. Unser Sohn hat uns dann am 29.05.2010 nach Trebur gefahren und es war wirklich da…Die Pedale wurden noch eingestellt, kurze Runde gedreht und dann kam der für uns unangenehme Teil der Sache, das begleichen der Rechnung.

Anschließend sind wir dann von Trebur an den Main gefahren und über Flörsheim nach Frankfurt-Höchst die ersten 40km und dort das Pino in den Regionalexpress geschoben. Man kann schon sagen, ein Pino in der Bahn ist ein raumfüllendes Ereignis.

Thema: Hase Pino | Kommentare (0) | Autor:

Wie wir zu einem Hase Pino kamen….Die Bestellung

Donnerstag, 20. Mai 2010 16:38

Am 20.05.2010 sind wir dann wieder mal zu Fahrrad Claus und haben das Pino Tour bestellt.  Groß handeln wollte (oder konnte) unser Händler nicht mit uns. Aber das Gesamtpaket war absolut fair. Es soll am 29.05.2010 fertig sein.

Thema: Hase Pino | Kommentare (0) | Autor: